Tische dekorativ gestalten

dazu gab uns Sr. Gabriele ausgezeichnete Anregungen, sowohl was Blumenschmuck als auch Servietten falten angeht ... 

 

 

05.09.2018

Da ist aber tierisch was los in der Faks.

Aus verschiedenen Lebensmitteln kamen Krebse, Hunde, Schildkröten, Schlangen, ein Pfau und viele andere Tiere zu Besuch. Als Abwechslung zum normalen Unterricht durften wir SPS 2- Praktikanntinen einen Tag mit lebenspraktischen Übungen erfahren. Nach diesem schönen Tag freuen wir uns schon sehr darauf, das Neuerlernte bald in den Praxisstellen zu präsentieren.

 

(Theresa & Bettina)

Frühere Beiträge - auch von der BI-Klasse der geflüchteten Frauen - finden Sie im Archiv.

Eindrücke der Abschlussfeiern 2018:

Zur Abschlussfeier der theoretischen Studienjahre an an der Fachakademie,

brachten die Studierenden von Kurs 2

 „Das Dschungelbuch“

als Theaterstück auf die Bühne.

 

Mit einer Vielzahl an ausdrucksstarken,

farbenfrohen, selbst gestalteten Kostümen, sowie einer gelungenen Mischung aus schauspielerischer und musikalischer Darbietung, lockten die Studierenden von Kurs 2 ihre Gäste in ihre ganz besondere Dschungelwelt ...

Erfolgreiche Absolventinnen des Anerkennungsjahres 2017/18
Erfolgreiche Absolventinnen des Anerkennungsjahres 2017/18
Absolventinnen mit dem religionspäd. Ausbildungszertifikat
Absolventinnen mit dem religionspäd. Ausbildungszertifikat
Absolventinnen 2018 mit preisgekrönten Facharbeiten
Absolventinnen 2018 mit preisgekrönten Facharbeiten
Unsere "einjährigen" SPS-Absolventinnen
Unsere "einjährigen" SPS-Absolventinnen

Seminartage im Zentrum für Umwelt und Kultur – Benediktbeuern

 

Nachdem alle in Benediktbeuern angekommen sind, erwartete uns im Zentrum für Umwelt und Kultur ein leckeres zweites Frühstück. Dabei lernten wir unsere Referenten Martin und Rika kennen. Mit dem Lied über unsere Mutter Erde, stiegen wir in die zwei Tage Natur ein. Mit einer Vorstellungrunde bekamen alle einen gegenseitigen Eindruck, was sich jeder von der Zeit hier erwartet. Jede einzelne von uns freute sich darüber ein wenig Abstand zum Alltag und wieder einen intensiveren Bezug zur Natur herstellen zu können.

Anschließend sind wir gleich hinaus auf die Obstwiese gegangen. Dort zeigten uns Martin und Rika die ersten Spiele, die wir mit Kindern in der Natur spielen können. Dadurch bekamen wir auch einen schärferen Blick für die Umwelt. Die nächste Station war der Barfußpfad. Hier hatten alle eine Menge Spaß.

Gegen Spätnachmittag erfuhren wir einiges über Wildbienen und durften selbst Insektenhotels bauen. Nach dem Abendessen ging es auf einen abendlichen Spaziergang mit anschließendem „Biber-Watching“. Leider haben wir den Biber nicht wirklich gesehen, doch wir konnten uns seinen Lebensraum ansehen und viel über ihn lernen.

 

Am Freitagmorgen packten wir unsere Sachen schon wieder zusammen, denn nach dem Frühstück fuhren wir zum naheliegendem Ort Kochel. Hier startete unsere Wanderung im Bergwald. Auch hier lernten wir neue Spiele und interessantes Wissen über die Natur kennen. Der Höhepunkt des Tages war die Stelle am Wasserfall. Ein wunderbarer friedlicher Ort. Jede von uns schrieb dazu ein Elfchen. Hier ein Beispiel:

 

Harmonie

Es rauscht

Es gibt Leben

Es schenkt mir Ruhe

Wasser

 

Am Nachmittag reflektierten wir unseren gemachten Erfahrungen und schlossen damit die zwei aufregenden, beeindruckenden Tage ab. Unsere Klasse SPS 2 freut sich darauf zum größten Teil im September als K1 wiederzusehen und bald wieder nach Benediktbeuern kommen zu dürfen.

 

 

Christina H.